Solarthermieanlage

Neben Preis und Verfügbarkeit sowie dem nicht-technischen Kriterium des Aussehens (Flachkollektoren sind unauffälliger) wurde der Solarkollektor hier nach den beiden folgenden Kriterien ausgewählt:

Wirkungsgrad

Wegen des besseren Wirkungsgrads wurde ein Röhrenkollektor (und kein Flachkollektor) ausgewählt.

Wartungsmöglichkeit

Das gewählte Modell erlaubt es einzelne Röhren auszutauschen, ohne dass das gesamte von der Wärmeübertragunsflüssigkeit durchflossene System entleert werden muss. So können Reparaturen einfacher durchgeführt werden.

Dimensionierung

Wie groß die Kollektorfläche sein soll bestimmt sich aus dem Wärmebedarf des Hauses, der Speicherkapazität des Warmwasserspeichers und natürlich dem zur Verfügung stehenden Platz auf dem Dach.

Gerät

Ausgewählt wurde der Röhrenkollektor CRK-12 der Firma Wolf. Dieser Kollektor bedeckt mit 12 Röhren eine Fläche von 2 Quadratmetern, bei einem Norm-Wirkungsgrad von 64,2 %.